A6 – Kaiserslautern (ots) – Am Sonntagnachmittag kam es auf der A6 im Bereich des Autobahndreiecks Kaiserslautern zu einem Verkehrsunfall. Ein 48-jährige Fahrer eines Hyundai verlor nach plötzlich auftretendem Hagelschauer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Danach schleuderte das Auto quer über die Autobahn und kam querstehend an der Mittelschutzplanke zum Stillstand.

Drei Insassen des Hyundai wurden dabei leicht verletzt. Die Feuerwehr sperrte für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des PKW zwei der drei Fahrstreifen. Es bildete sich ein ca. 3 km langer Rückstau. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 15000 Euro.

Werbeanzeige