Engagierte Zoofreundeskreismitglieder am Informationsstand (Quelle: Zoofreunde Landau)

Am Pfingstmontag, den 21. Mai 2018, findet erstmalig der Internationale Zooförderer-Tag statt. Die Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GDZ) hat diesen Tag ins Leben gerufen, um auf das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Freunde und Förderer von Zoos, Tier- und Wildparks aufmerksam zu machen.

Auch im Zoo Landau in der Pfalz wird Pfingstmontag ab 10 Uhr der Freundeskreis des Landauer Tiergartens e.V. seine Arbeit unter dem Motto „Ehrensache Zoo – Zeit für Zoofreunde“ vorstellen. Dabei steht die aktive Teilhabe an der Entwicklung des Zoos im Mittelpunkt.

Insgesamt engagieren sich 85.000 Menschen in Fördervereinen in Deutschland und stehen damit auch für ca. 80 Millionen Menschen, die jährlich in Deutschland Zoos, Tier- und Wildparks besuchen. Zoos, Tier- und Wildparks sind jedoch nicht nur beliebte Freizeit- und Erholungseinrichtung, sondern engagieren sich auch in der Bildung und im Natur- und Artenschutz. Die finanziellen Möglichkeiten der Zoos, Tierparks und Wildparks sind jedoch oft eingeschränkt, sodass sich ehrenamtlich viele Besucherinnen und Besucher in örtlichen Fördervereinen zusammengefunden haben, um die wichtige zoologische Arbeit zu fördern, so wie auch der Freundeskreis des Landauer Tiergartens e.V.

„Als Förderverein des Zoo Landau sind wir Teil einer großen Zoofamilie und engagieren uns in diesem Rahmen auch überregional für den Natur- und Artenschutz. Das ehrenamtliche Engagement in unserem Förderverein ist eine unbezahlbare Bereicherung für den Landauer Zoo“, so Sanitätsrat Dr. Helmuth Back, Vorsitzender des Freundeskreises.

Jede Verbesserung der Tierhaltung, jede Investition in einen Zoo, Tier- oder Wildpark bedarf zusätzlicher finanzieller Mittel. Daher ist es wichtig, dass Menschen sich in ihrer Freizeit ideell und materiell für den Ausbau und die Weiterentwicklung der Zoolandschaft in ihren Fördervereinen engagieren. Dies stellt einen wesentlichen Beitrag in der gesellschaftlichen Verantwortung für unsere Natur dar und bereichert das bürgerschaftliche Engagement.

Der Präsident der Gemeinschaft der Zooförderer, Bruno Hensel, würdigt dieses Engagement: „Der Freundeskreis des Landauer Tiergartens e.V. hat in den zurückliegenden Jahren einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Zoo Landau gemacht. Dass Menschen in ihrer Freizeit, ihr Wissen und ihr Können für den Zoo Landau und damit für die gesamte Zoowelt einbringen, ist nicht selbstverständlich.“

Mehr Informationen zum Landauer Zoo-Freundeskreis unter: www.zoofreunde-landau.de

Werbeanzeige