Ladung

Ramstein-Miesenbach (ots) – Ein Klein-Lkw aus Osteuropa hat am frühen Donnerstagmorgen auf der A6 die Aufmerksamkeit von Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern auf sich gezogen. Während der folgenden Kontrolle auf dem Parkplatz „Schwarzbachwiesen“ erhärtete sich sehr schnell der Verdacht, dass der Kleintransporter nicht unerheblich überladen war. Nach Überprüfung und Wägung ergab sich eine Überschreitung der zulässigen Gesamtmasse um 81 Prozent. Statt der maximal erlaubten 3,5 Tonnen waren 2760 Kg zu viel auf der Ladefläche.

Weiterhin war der 30 jährige Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins und somit ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Gegen ihn und den Fahrzeughalter wurden Straf- und Bußgeldverfahren auch mit dem Ziel der Vermögensabschöpfung eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Werbeanzeige