Immer wieder stellen Polizeibeamte im Stadtgebiet geparkte Autos fest, die unverschlossen abgestellt sind - manchmal sogar mit offener Scheibe und Handtasche auf dem Beifahrersitz. Auf diese Art wird Dieben die Beute quasi "auf dem Silbertablett" serviert...

Kaiserslautern (ots) – Einen ungewöhnlichen Fund hat ein Mann am Montagmorgen in der Walter-Sommer-Straße gemacht. In seinem Garten entdeckte er mehrere Kreditkarten. Offenbar hatte jemand die Karten über den Zaun auf sein Grundstück geworfen.

Der ehrliche Finder meldete sich bei der Polizei und gab die Kreditkarten dort ab. Die Eigentümer wurden ausfindig gemacht und über den Fund informiert. Dabei stellte sich heraus, dass einem der beiden Kartenbesitzer – der ebenfalls in der Walter-Sommer-Straße wohnt – in der Nacht der Geldbeutel gestohlen worden war. Diebe hatten ihn aus dem unverschlossenen Auto herausgeholt und mitgenommen.

Ob die anderen Karten auch aus Diebstählen stammen, muss noch ermittelt werden. Die Karteninhaber wurden noch nicht erreicht. Zeugen, denen in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Walter-Sommer-Straße und drumherum verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 / 369 – 2150 bei der Polizeiinspektion 1 in der Gaustraße zu melden.

In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei erneut an alle Autobesitzer: Schließen Sie Ihr Fahrzeug ab! – Egal, ob es nur fünf Minuten irgendwo geparkt ist oder die ganze Nacht in der eigenen Hofeinfahrt steht!

Gerade in den vergangenen Wochen kam es insbesondere im Kaiserslauterer Stadtgebiet immer wieder zu Diebstählen aus verschlossenen Fahrzeugen. Die Täter suchen offenbar ganz gezielt nach Autos, die nicht verschlossen sind und “leichte Beute” bieten.

Werbeanzeige