Symbolbild

Grünstadt (as) – Am frühen Nachmittag des 02.10.17 fiel einer Funkstreife der Polizei Grünstadt ein PKW in einem Grünstadter Wohngebiet auf, welcher mittig auf der Straße “geparkt” stand und so den durchgehenden Verkehr behinderte. Im Fahrzeug selbst konnte der Fahrer, welcher sich anscheinend kurz zuvor noch zwei kleine Flaschen Kräuterschnaps gegönnt hatte, nicht ansprechbar auf dem Fahrersitz sitzend festgestellt werden. Der Schnaps war wohl zu viel des Guten, weshalb es dem 62-Jährigen nicht mehr möglich war, das Fahrzeug am Straßenrand ordnungsgemäß abzustellen. Er wurde zunächst durch den Rettungsdienst versorgt, wobei ein Alkoholisierungsgrad von 3,21 Promille festgestellt wurde. Der Mann muss nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und dem dauerhaften Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Werbeanzeige