Archivbild eines echten Kennzeichens

Sembach (ots) – Weil ein 53-Jähriger am Mittwoch in der Ortslage ohne Führerschein und mit gefälschten Autokennzeichen gefahren ist, droht ihm ein Strafverfahren.

Während einer Polizeikontrolle stellte sich heraus, dass der 53-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war sein Auto nicht zugelassen. Die Kennzeichen waren laut Fahrzeugregister bereits im Juni entstempelt worden. Am Auto waren am Mittwochabend allerdings Nummernschilder mit Plaketten montiert. Diese entpuppten sich als Fälschungen. Der 53-Jährige steht im Verdacht, die entstempelten Kennzeichen mit falschen Plaketten versehen zu haben. Die Polizei stellte die Nummernschilder und den Fahrzeugschlüssel sicher. Dem 53-Jährigen droht ein Strafverfahren. |erf

Werbeanzeige