beschädigter PKW des 41-Jährigen

A 63/Kirchheimbolanden (ots) – Auf regennasser Fahrbahn verlor ein 41- jähriger Mann am 13.7.2021 gegen 12:47 Uhr die Kontrolle über seinen PKW. Er kam bei Dauerregen auf der A 63 bei Kirchheimbolanden ins Schleudern. Der Mann kam mit seinem Kombi anschließend von der Fahrbahn ab, fuhr über eine sich an der Stelle aus dem Boden erhebende Leitplanke und überschlug sich. Dabei beschädigte das sich überschlagende Auto ein Autobahnschild und kam wieder quer auf der Fahrbahn zum Endstand. Dort fing das Fahrzeug im Motorraum Feuer. Die Feuerwehr Göllheim löschte den Brand.

Der 41-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und von einem Notarzt vor Ort erstbehandelt. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein vorsorglich gelandeter Rettungshubschrauber wurde letztendlich nicht benötigt. Den am PKW entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 60.000 Euro, den an den Leitplanken und dem Autobahnschild auf ca. 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun, ob möglicherweise nicht angepasste Geschwindigkeit Ursache für den Unfall war. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung kam es bis gegen 14 Uhr zur Sperrung der A 63.

Werbeanzeige