Kirchheimbolanden (ots,) – Die Polizeiinspektion Kirchheimbolanden ermittelt seit rund drei Monaten in einem Komplex verdeckt geführter Verfahren. Für den Abend des 19.2.2019 war ein verdeckter Einsatz mit dem Ziel der Festnahme mehrerer Beschuldigte geplant. Dieser Einsatz wurde mit Unterstützung anderer Polizeibehörden, auch Spezialeinheiten, in Kirchheimbolanden durchgeführt. Schließlich kam es zur Festnahme von drei Beschuldigten. Teilweise erfolgten diese Festnahmen nahe des Parkplatzes eines Supermarktes in Kirchheimbolanden und wurden von Teilen der Öffentlichkeit genauso wahrgenommen wie der eingesetzte Hubschrauber. Unbeteiligte haben die Einsatzmaßnahmen zwar bemerkt, waren aber zu keinem Zeitpunkt betroffen. Zu den die dem Einsatz zu Grunde liegenden Sachverhalt besteht ein Auskunftsvorbehalt der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern. Insofern können hierzu keine Angaben gemacht werden. Die Polizei Kirchheimbolanden als einsatzführende Dienststelle kann lediglich mitteilen, dass die Ziele, die mit dem Einsatz verfolgt wurden, voll erreicht wurden. Neben der Festnahme von drei Beschuldigten gilt es auch Sicherstellungen zu verzeichnen. Unter anderem wurden illegale Betäubungsmittel in einer nennenswerten Größenordnung sichergestellt.

Werbeanzeige