Kirchheimbolanden (ots) – Bei der PI Kirchheimbolanden wurde in der zurückliegenden Zeit ein Verfahren zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität geführt. Im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen in Eisenberg, Ramsen, Grünstadt und Kaiserslautern konnten insgesamt 7202,7 Gramm Amfetamin, 199,6 Gramm Kokain, 48,3 Gramm Marihuana, 124,3 Gramm XTC und 2,4 Gramm krist. MDMA (insgesamt ca. 7,5 kg Rauschgift) aufgefunden und sichergestellt werden.

Es wurde gegen fünf Beschuldigte ein Strafverfahren eingeleitet. Dabei handelt es sich um drei Männer (43, 45 und 38 Jahre alt) und zwei Frauen (37 und 30 Jahre alt).

Werbeanzeige