Offenbach-Hundheim (ots) – Mit sieben Kindern hat Verkehrssicherheitsberater
Klaus-Jürgen Lerner einen Ausflug im verkehrsnahen Bereich der Gemeinde gemacht.
Als der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Lauterecken bei der Gruppe
stoppte, erklärten ihm die Kids was sie zusammen mit Herrn Lerner
bereits erlebt hatten. So hatte ein LKW-Fahrer bereitwillig kurze
Zeit geopfert und blieb stehen, bis die Kinder ausgetüftelt hatten,
wie weit sie von dem großen Fahrzeug weg sein sollten, damit sie beim
Überqueren der Straße von anderen Autofahrern gesehen werden können.

Ganz stolz waren alle Kids über das Lob des Chefs von ihrem “Freund”,
Herrn Lerner, als sie dieser lobte, da jedes Kind bei dem Spaziergang
im Straßenraum eine gelbe Warnweste trug. Hierauf verglichen sie dann
auch die Kleidung des Verkehrsexperten, einem gelben Windbreaker und
dem blauen Parka des Herrn Heeling. Dabei hatte Letzterer das
Nachsehen, denn seine Bekleidung würde im Dunkeln nicht so auffallen.
Doch dann konnte Arno Heeling an der Vielzweckjacke reflektierende
Teile ausklappen und den Kindern wurde sofort klar, dass damit die
Sichtbarkeit wesentlich verbessert werden kann. Learning bei
Erkenntnis…

Nachdem dann ein Geburtstagskind noch ein Geschenk erhalten hatte,
ging der Erkundungsmarsch weiter – mit hoher Aufmerksamkeit. Die Kids
übertrumpften sich quasi gegenseitig darin, ihre Erfahrungen mit den
anderen auszutauschen, dezent moderiert von “ihrem Herrn Lerner”.

Werbeanzeige