Symbolbild

Kirchheim/Wstr. (as) – Eine Hundehalterin aus Kirchheim hat am Samstagmorgen, 20.01.2018 gegen 10:30 Uhr einen vermeintlichen Giftköder entdeckt. Die 52-jährige Kircheimerin ging mit ihrem Hund spazieren als dieser an dem Köder stehen blieb. Die Auffindeörtlichkeit befindet sich in Höhe des Parkplatzes gegenüber des Friedhofes in der Kleinkarlbacher Straße. Bei dem Köder handelt es sich um ein Fleischstück mit einer teilweisen Lilafärbung. Die Polizei bittet alle Hundebesitzer, ihre Tiere beim Gassi gehen zu beaufsichtigen und besonders genau darauf zu achten, dass kein fremdes Futter aufgenommen wird!

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei in Grünstadt unter Telefon: 06359/9312-0 entgegen.

Werbeanzeige